Neue Stelle für die Feuerwehr

Schon lange warten die Kelkheimer Feuerwehren darauf, dass die bereits im Stellenplan der Stadt enthaltende Stelle eines sechsten Hauptamtlichen besetzt wird. Mit Recht, denn in vielen vorangegangenen Gesprächen wurde von allen politischen Seiten Zustimmung hierzu signalisiert.

Im Rahmen der Haushaltsberatungen stellte sich nun heraus, dass Bürgermeister Albrecht Kündiger derzeit nicht daran denkt, diese Stelle zu besetzten, was bei den Fraktionen der CDU, der FDP und der Freien Wähler auf Unverständnis stößt. Daher hat man gemeinsam einen Antrag eingereicht, mit dem der Magistrat aufgefordert wird, die Stelle auszuschreiben, mit dem Ziel, zur Jahresmitte 2021 mit einem geeigneten Bewerber das hauptamtliche Brandschutzteam personell auf den Stand zu bringen, der im Stellenplan vorgesehen ist. Behandelt wird dieser Antrag in der Stadtverordnetenversammlung im Februar 2021.

Für die antragstellenden Fraktionen ist es nicht nachvollziehbar, dass der Bürgermeister im Zusammenhang mit dem Brandschutz und der Unterstützung der freiwilligen Feuerwehren keinen Handlungsbedarf sieht, dafür jedoch neue Stellen schafft wie z.B. einen Klimaschutzbeauftragten, über dessen Nutzen für die Kelkheimer Bürgerinnen und Bürger es sehr unterschiedliche Meinungen gibt.

Für die FDP ergänzt Michael Trawitzki: Leider muss auch im Hinblick auf einen gemeinsamen Standort der Feuerwehren Kelkheim, Hornau und Fischbach im Bereich Hornau-West festgestellt werden, dass außer leeren Reden von Bürgermeister Kündiger bisher wenig oder besser nichts Konkretes geliefert wurde. Seinen letzten Äußerungen muss man sogar entnehmen, dass ihm dieses Projekt nicht mehr so wichtig ist. Und das trotz der für die drei Feuerwehren nicht leichten Entscheidung, sich zusammen zu tun und künftig einen Standort zu nutzen.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.